HOCHWASSERSCHADEN - Sportplatzbau wird teurer als geplant

AUERBACH.

Die auf der Ratssitzung am Dienstagabend geplante Vergabe der Arbeiten zum Bau eines Großspielfeldes mit Leichtathletikanlage musste noch einmal vertagt werden, weil die Finanzierung noch nicht gesichert ist. Denn die geplanten Kosten und so auch die bestätigten Fördermittel in Höhe von knapp 1,023 Millionen Euro sind nach der Ausschreibung nicht mehr zu halten. Es werden jetzt 463.000 Euro mehr benötigt. Wie Fachbereichsleiter Jörg Spiller sagte, gab es Gespräche mit der Fördermittelbehörde wegen einer Aufstockung, aber es liege noch kein Bescheid vor. Diesen wolle man abwarten, bevor die Arbeiten vergeben werden. Bei dem Projekt handelt es sich um eine 2013er-Hochwasserschadensbeseitigung. (vh)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...