Infektionen - Sieben Todesfälle nach Grippe

Freiberg.

Mittelsachsen hat in dieser Saison bisher sieben Todesfälle infolge von Grippe-Infektionen zu beklagen. Das teilte das Gesundheitsamt des Kreises mit. Bei den Verstorbenen handelte es sich um vier Männer und drei Frauen im Alter zwischen 45 und 95 Jahren. In der Saison zuvor hatte es nach älteren Angaben 15 Todesfälle gegeben. Die Grippewelle ebbt unterdessen ab. In der vergangenen Woche gingen laut Kreisbehörde 72 neue Influenza-Meldungen ein. In der Woche zuvor waren es noch 90 Befunde. (röpf)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...