Kinder sammeln hunderte Kilo Müll im Wald

Rund 300 Kilogramm Müll haben am Donnerstagvormittag 26 Kinder und vier Erwachsene im Wald entlang der Staatsstraße 216 zwischen Rübenau und Kühnhaide gesammelt. Eine enorme Menge, wie Revierförster Hubertus Heine einschätzt. Er hatte im Laufe des Jahres immer wieder Unrat in dem Abschnitt entdeckt und daraufhin Kontakt mit Kay Meister von der Interessengemeinschaft Natura Miriquidica aufgenommen, um eine gemeinschaftliche Aktion von Verein, Sachsenforst und Straßenmeisterei zu organisieren. "Wir haben diese Idee aufgegriffen und Kinder im Alter von 8 bis 15 Jahren, die derzeit an einem Herbstcamp bei uns im Haus der Kammbegegnungen in Rübenau teilnehmen, dafür begeistern können", erläuterte der Vereinsvorsitzende Kay Meister. (faso)

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 2 Bewertungen
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...