Mit frischem Wind in die fünfte Jahreszeit

Der Wünschendorfer Carnevalsverein startet bereits in die 51. Saison. Niederlautersteins Narren-Klub hat auch schon ein halbes Jahrhundert auf dem Buckel. Werden aus Faschings- Altenvereine oder ist Nachwuchs in Sicht?

Marienberg.

Am Sonntag, 11.11 Uhr, werden in Marienberg die Narren der Stadt zusammen mit den Faschingsvereinen aus den Ortsteilen Oberbürgermeister André Heinrich den Rathausschlüssel abnehmen. Mit kleinen Programmeinlagen läuten die Karnevalisten die fünfte Jahreszeit ein. Für die Narren aus Niederlauterstein ist es diesmal eine ganz Besondere. Der Carnevalsverein aus dem Nordosten der Stadt feiert in der bevorstehenden Session sein 50-jähriges Bestehen. Dass der Elferrat zur großen Sause am 9. März wegen Altersschwäche mit Rollatoren "einmarschiert", ist zwar nicht zu befürchten, doch "mit dem Nachwuchs ist das so eine Sache", sagt NCV-Sprecher Jonas Völckel. Bis auf die Tanzgruppe, in der neun Jugendliche unter 25 mitmachen, sieht es in Sachen Nachwuchs alt aus.

Der Wünschendorfer Carnevalsverein, der bereits in seine 51. Saison startet, lässt sich vom demografischen Wandel nicht die Laune verderben. "Bei uns gibt es jedes Jahr ein neues Prinzenpaar. Wir laden beide ein, in der kommenden Saison als Mitglied aufgenommen zu werden. Dies ist der häufigste Einstieg bei uns", berichtet Maika Rösch. "In den Garden haben Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, ihr tänzerisches Talent zu zeigen." Jeder, der beitreten möchte, hat die Möglichkeit, in einer zweijährigen Probezeit sein Können zu zeigen. Rösch: "Damit haben wir bisher nur sehr gute Erfahrungen gemacht."

Der Pockauer Carneval Club, für dessen Kappenfest die 200 Eintrittskarten bereits seit Wochen restlos ausverkauft sind, hat 20 kleine Funken im Alter von drei bis elf Jahren. "Bis die zu den Großen kommen, vergeht noch ein Weilchen. Wir bräuchten also eher größere Funken zwischen 13 und 20", sagt Gunter Lässig. Ein großes Defizit haben die Pockauer bei Männern. Lässig: "Da sind wir nur fünf feste Mitglieder."

Über mangelnden Nachwuchs in der Kindertanzgruppe können auch die Dittsdorfer Haderlumpen nicht klagen. 21 Kinder zwischen vier und 13 machen bei den Springmäusen mit. Die etwas älteren Hupfduhlen sind deutlich weniger. "Junge Leute zu finden, bei nicht mal 200 Einwohnern, ist schwierig", teilen die Haderlumpen aus dem Pfaffrodaer Ortsteil Dittmannsdorf mit.

Besser läuft es in Lippersdorf. Die Männer des Faschingsclubs haben sich im vergangenen Jahr bereits stark verjüngt, die Garde bindet ebenfalls verstärkt Nachwuchs ein. Die in den vergangenen Monaten aufgebaute Minigarde gibt ihr Debüt im Februar. Die neue Kindergarde des Neuhausener Carnevalsverein erlebt im März ihre Feuertaufe. "Die Fünf- bis Zehnjährigen sollen zunächst zum Kinderfasching auftreten. Diese Idee fand großen Zuspruch. Im ländlichen Raum gibt es wenig Freizeitangebote für die Kinder", sagt Jana Neuber vom NCV.

Der Großrückerswalder Carneval Verein hat keine Mühe, Mädchen für die Tanzgruppen von der "Purzel-" bis zur "Funkengarde" zu finden. "Bei den Jungs sieht es anders aus", so GCV-Präsident Markus Schaarschmidt. "Über junge Männer ab 16, die im Hintergrund an der Technik oder auch auf der Bühne mitmachen, würden wir uns sehr freuen." Rund um den Hirtstein sei es ebenfalls schwierig, männlichen Nachwuchs zu finden, sagt Patrick Ullmann vom Satzunger Karnevalsverein. Selbst in der Stadt wird händeringend nach Verstärkung gesucht. "In unserer großen Funkengarde haben wir immer wieder Besetzungsprobleme, und unser Männerballett besteht vorwiegend aus Männern im schon leicht fortgeschrittenen Alter", berichtet MCV-Präsident Frank Müller.

Vier Gardetanzgruppen sorgen beim Pobershauer Karnevalsverein für Showeinlagen. "Die Übungsleiterinnen der Mini-Funken, des Zickenballetts, der Jugendgarde und der großen Funken leisten seit Jahren ausgezeichnete Arbeit", so PKV-Sprecher Michael Böhme. "Die Mädchen trainieren fleißig, was bei den Auftritten auch zu sehen ist und mich mächtig stolz macht." Zweimal im Jahr werden mit den Kindern Ausfahrten gemacht, was ein zusätzlicher Ansporn ist.


Narren starten mit Kampf um den Rathausschlüssel und Lumpenball in die fünfte Jahreszeit

Dittsdorfer Haderlumpen

Veranstaltungen: 17. 11., 19 Uhr (Gasthof Dittmannsdorf); 1. 12., 16 Uhr Pyramidenanschieben; Karten: 037360 6349; Motto: Bekanntgabe am 17. 11.

Großrückerswalder Carneval Verein

Veranstaltungen: 11. 11., 11.11 Uhr Saisoneröffnung am Rathaus; 23. 2.,

2. 3., 3. 3., 4. 3. Kinderfasching, 4. 3. ("Scheunenwirtin"); Motto: Bekanntgabe am 11. 11.

Lippersdorfer Faschingsclub

Veranstaltungen: 17. 11., 20 Uhr Auftakt; 18. 11., 14 Uhr Hutzennachmittag; 23. 2., 24. 2., 2. 3., 3. 3.;

Motto: Bekanntgabe am 17. 11.

Marienberger Carnevalsverein

Veranstaltungen: 11. 11., 11.11 Uhr Wettkampf um Rathausschlüssel;

17. 11. "Lumpenball" (Goldkindsteinstube); 28. 2. Weiberfasching; 2. 3., 3. 3. Kinderfasching (Stadthalle); Motto: "Der MCV - wie wunderbar - der feiert heut die 80'er Jahr"

Neuhausener Carnevalsverein

Veranstaltungen: 10. 11. Karnevalsball; 23. 2., 2. 3., 3. 3. Kinderfasching (Landhotel "Quelle" Heidersdorf)

Niederlautersteiner Carnevalsverein

Veranstaltungen: 11. 11., 11.11 Uhr Kampf um Rathausschlüssel (Marienberg); 9. 3. Große Sause zum 50. (TH Niederlauterstein); 10. 3. Kinderfasching; 28. 2. Weiberfasching (Marienberg); Motto: Bekanntgabe am 11. 11.

Pobershauer Karnevalsverein

Veranstaltungen: 11. 11., 11.11 Uhr Wettkampf um Rathausschlüssel (in Marienberg); 17. 11., 19.30 Uhr Auftakt ("Wildsbergstübel"); 23. 2., 24. 2. Seniorenfasching; 28. 2. Weiberfasching (Marienberg), 3. 3. ("Wildsbergstübel"); Motto: Bekanntgabe am 11. 11.

Pockauer Carneval Club

Veranstaltungen: 17. 11., 19 Uhr Kappenfest; 16. 2., 17. 2. Kinderfasching

Motto: Bekanntgabe am 17. 11.

Satzunger Karnevalsverein

Veranstaltungen: 11. 11., 11.11 Uhr Wettkampf um Rathausschlüssel (in Marienberg); 23. 2., 1. 3., 2. 3.; 3. 3. Umzug; 4. 3. Kinderfasching (TH Satzung); Motto: "Su e Zirkus"

Wünschendorfer Carnevalsverein

Veranstaltungen: 1. 3., 2. 3., 5. 3. Kinderfasching, 8. 3., 9. 3.; Motto: Bekanntgabe Ende des Jahres

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...