Schüler sehen sich in Unternehmen um

Beim Girls- und Boys-Day haben gestern Schüler der Marienberger Oberschule "Heinrich von Trebra" Berufe kennengelernt, in denen bislang noch wenige Frauen beziehungsweise Männer anzutreffen sind. 20 Jungen besuchten das Krankenhaus und das Seniorenzentrum in Zschopau (Foto links). Tobias Buschbeck (vorn rechts) durfte in den Seniorenanzug schlüpfen. Dieser ist recht schwer und schränkt die Bewegungsfreiheit ein. Danny Gottschalk (vorn links) vom Personalmanagement der Sozialbetriebe gab ihm Hilfestellung. Mädchen sind in der Holz- und Design-Tischlerei Werner Drebach nichts Neues. "Bei uns hat früher schon eine Frau gearbeitet", sagte Christian Lämmel (3. v. l.). Daher konnte er den Sechstklässlerinnen ruhigen Gewissens erklären, dass die Arbeit dort auch etwas für Mädchen sei. Damit sie das ausprobieren konnten, konnten sie mit Schleifpapier einen Tischständer fürs Handy und für zwei Stifte vollenden. "Ich möchte zwar Erzieherin werden, könnte mir aber auch vorstellen in einer Tischlerei zu arbeiten", sagte Maike Ehnert (2 .v l.) (jag)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...