Schulbau schreitet voran

Stadtrat befürchtet ein Ausufern der Kosten

Olbernhau.

Eine kritische Frage hat in der jüngsten Sitzung des Technischen Ausschusses in Olbernhau die Vergabe der Trockenbauarbeiten für den Ausbau der Goethe-Grundschule ausgelöst. Den Zuschlag erhielt ein Unternehmen aus Neuhausen, das mit einem Angebot über rund 123.900 Euro die wirtschaftlichste Offerte abgegeben hatte, zwar einstimmig. Doch lag das Angebot mehr als das Doppelte über der ursprünglichen geplanten Summe von rund 56.000 Euro.

Stadtrat Hartmut Tanneberger (SPD) fragte deshalb nach, ob eine Kostenausuferung zu erwarten sei. Dem widersprach Bürgermeister Heinz-Peter Haustein (FDP) räumte aber ein: "Wir müssen bei den Kosten aufpassen."

Die zusätzliche Ausgabe begründete Frank Härtel vom Olbernhauer Bauamt mit veränderten Marktpreisen. Zwischen der Kostenplanung vor mehr als einem Jahr und der Vergabe seien die Kosten erheblich gestiegen, so Härtel. Dennoch hoffe die Stadt, die zusätzliche Ausga- be durch Einsparungen in anderen Bereichen - etwa bei den Malerarbeiten - etwas abfedern zu können. (jwen)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.