Straße wird zum Pausenhof

Der ungewöhnliche Behelf entsteht an der Goethe-Grundschule aufgrund von Bauarbeiten. Er wird kleiner als einst geplant.

Olbernhau.

Am Montag beginnen nicht nur die Sommerferien, sondern auch die Arbeiten an der Goethe-Grundschule Olbernhau. Bis November 2020 sollen sie dauern. Schon jetzt steht fest: Auf die rund 180 Schüler kommen einige Einschränkungen zu. So wird der bisherige Pausenhof für die Baustelleneinrichtung genutzt. Auf der Fläche stehen Baucontainer. Es lagern Materialien und Maschinen. Weil die Baugrube für den geplanten Anbau abgeschrägt wird, ragt sie zeitweise in den bisherigen Pausenhof hinein. Kurzum: Eine Alternative muss her. Und diese ist nun gefunden.

Die Stadt funktioniert einen Teil der an der Schule entlangführenden und vor allem von Anliegern genutzten Goethestraße um. Für die Zeit der Bauarbeiten entsteht dort ein neuer Pausenhof. Dieser kommt auch Hortkindern zugute, soll umzäunt werden und für Passanten nicht zugänglich sein, sagte Bauamtsleiter Stefan Procksch. Der Zugang zur Turnhalle bleibe für die Olbernhauer gewährleistet. Fußgänger sollen entlang des Pausenhofs von der Grünthaler Straße zur Albertstraße sowie in Gegenrichtung laufen können. Radfahrer müssen schieben. Die Anwohner sollen ihre Parkplätze weiterhin erreichen können, dafür werden an der Grünthaler Straße die Poller abgesenkt.


Ursprünglich war darüber nachgedacht worden, den Behelfspausenhof größer zu gestalten. In diesem Fall hätten die Fußgänger aber über die abgezäunte Fläche gehen müssen. Tore sollten eingebaut werden, diese sollten nach Schulschluss für die Öffentlichkeit geöffnet und vor Unterrichtsbeginn geschlossen werden. Das Problem: Laut Procksch bestand die Gefahr, dass Dinge vom Pausenhof entwendet werden.

Schulleiter Rico Büschel kann mit der Lösung gut leben. Er sei aktiv einbezogen worden und habe so seine Vorstellungen einbringen können, sagte er. Rund 2,5 Millionen sind seitens der Stadt an Gesamtkosten eingeplant. Zunächst erfolgt der Abriss des alten Gebäudeteils. Dieser soll demnächst vonstatten gehen. Der Anbau soll behindertengerecht gestaltet werden und modernen Anforderungen genügen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...