Politik trifft auf Wirklichkeit

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

über die Erklärung des Gesundheitsministers


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 7
    1
    klapa
    15.01.2021

    ‚Daneben muss Berlin die ganz konkrete Lebenswirklichkeit stärker in den Blick nehmen.’

    Sie haben offenbar die Befürchtung, Herr Walker, dass Berlin das nicht tut. Und damit teilen Sie die Besorgnis vieler anderer Menschen in Deutschland.

    Sie werden nicht gefragt und nicht mitgenommen. Man sagt ihnen einfach, was sie zu tun und zu lassen haben. Und so geht man mit freien Bürgern einfach nicht um.

    Es ist so, wie Herr Neubauer, Bürgermeister von Augustusburg zu erkennen gibt, die Maßnahmen werden von vielen Bürgern als von oben herab und willkürlich festgelegt empfunden. Die Menschen sind auf dem Rückzug und empfinden Angst um Zukunft und Lebensqualität.

    Wir haben mit dem Coronavirus zu leben wie mit anderen Krankheitserregern, die eine Bedrohung für das menschliche Leben darstellen.

    Das tun wir übrigens seit Jahrhunderten.

    Die kleinen Gewerbetreibenden im Osten haben keine Luft mehr, sie können nichts mehr zusetzen.

    Wird das irgendwann akzeptiert?