Bauarbeiten - Johannisbad öffnet vier Wochen später

Freiberg.

Die Schwimmhalle des Johannisbades wird erst am 1. Oktober in Betrieb gehen - und nicht wie geplant am 3. September. Das sagte gestern Stadtwerkechef Axel Schneegans, der auch Geschäftsführer der Freiberger Bäderbetriebsgesellschaft ist. Seinen Angaben zufolge haben sich die rund 1,1 Millionen Euro teuren Arbeiten an der Badehalle verzögert. Demnach konnten die Fliesenleger erst in dieser Woche beginnen - drei Wochen später als geplant. Grund seien "unvorhersehbare Probleme im Bauablauf". Näheres wollte Schneegans nicht sagen. "Die Gründe werden detailliert im Haus ausgewertet", ergänzte er. Der neue Termin könne nur eingehalten, falls "nicht weitere unerkannte Probleme die Arbeiten behindern". Der Saunalandschaft werde aber bereits am 10. September eröffnet. "Die neuen Sanitär- und Duschbereiche werden rechtzeitig fertig, versichern die am Bau beteiligten Firmen", so Schneegans. (hh)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...