Bockbiersaison eröffnet

Mit drei Schlägen hat der frühere Landrat Volker Uhlig für einen gelungenen Bockbieranstich des Freiberger Brauhauses am Mittwochabend im Brauhof an der Körnerstraße gesorgt. Dem CDU-Politiker - hier mit Silberstadtkönigin Julia I. (v. l.) sowie Frank Rehagel und Holger Scheich vom Freiberger Brauhaus - wurde die Ehre zuteil, da er maßgeblich dafür gewirkt hatte, dass die Montanregion Erzgebirge den Welterbetitel der Unesco zuerkannt bekam. Rund hundert Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur waren der Einladung des Brauhauses zum Einstieg in die Bockbiersaison gefolgt. (wjo)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...