Brandopfer erhalten Spendengeld

Oberbobritzsch.

Eine Welle der Hilfsbereitschaft war für drei Bobritzscher angelaufen, denen ein verheerender Brand am 18. August Hab und Gut geraubt hatte. Das Wohnhaus und die Scheune eines älteren Mannes und seiner beiden erwachsenen Enkel waren vernichtet worden. Das Diakonische Werk Freiberg hatte daraufhin eine Spendenaktion gestartet und Geld gesammelt. Insgesamt ist laut dem Diakonie-Vorstand 28.000 Euro an Spenden zusammengekommen. Dieses Geld erhalten die Betroffenen am morgigen Freitag. Mit dabei sein wird neben Diakonie-Vertretern auch der Bobritzscher Bürgermeister. (ar)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.