Domchor tritt wieder auf

Am Sonnabend erstes Konzert seit Pandemie

Freiberg.

Der Freiberger Domchor ist zurück auf der Konzertbühne: Am Samstag ab 17 Uhr findet das erste Chorkonzert nach dem Corona-Lockdown im Freiberger Dom statt. Der Chor unter Leitung von Domkantor Albrecht Koch präsentiert unter anderem gemeinsam mit Gunther Emmerlich, der Pianistin Charlotte Steppes und der Batzdorfer Hofkapelle den Bergmannsgruß des ehemaligen Freiberger Stadtkantors August Ferdinand Anacker sowie Kantaten weiterer Freiberger Komponisten des 18. Jahrhunderts. "Nach der langen Pause können wir es nicht erwarten, endlich wieder im Dom zu singen", sagt Domkantor Albrecht Koch. "Nachdem viele Veranstaltungen in der ersten Jahreshälfte ausfallen mussten, freue ich mich, dass wir dieses lange geplante Konzert in einer modifizierten Form veranstalten können." (ug)

Karten für 9 bis 18 Euro sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.