Gemeinde richtet Spendenkonto ein

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Mulda/Zethau.

Für die Opfer des Dachstuhlbrandes, der sich in der Nacht zum 19. Februar in einem Wohnhaus im Ortsteil Zethau ereignet hat, richtet die Gemeinde Mulda ein Spendenkonto ein. Zum Glück konnten alle Bewohner - zwei Erwachsene und zwei Kinder - rechtzeitig das brennende Gebäude verlassen. Jedoch haben das Feuer und die Brandfolgen dazu geführt, dass das Haus derzeit unbewohnbar ist. Die Bewohner müssen bei Bekannten oder Verwandten unterkommen. Mit dem Spendenkonto möchte die Gemeinde die Betroffenen, die ihr gesamtes Hab und Gut verloren haben, unterstützen, heißt es in einer Mitteilung der Verwaltung. (bk)

Spendenkonto: Empfänger: Gemeinde Mulda; Kreditinstitut: Sparkasse Mittelsachsen; IBAN: DE 27 8705 2000 0190 0467 67; Verwendungszweck: Brandhilfe Zethau. Aus rechtlichen Gründen können keine Spendenbescheinigungen ausgestellt werden.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.