Humboldt und die Kobalt-Erze

Freiberg.

Die Vortragsreihe des Stadt- und Bergbaumuseums Freiberg startet nach der Sommerpause in die zweite Runde. Am Mittwoch, 28. August, 19 Uhr steht Alexander von Humboldt im Mittelpunkt. Zum 250. Geburtstag des Forschers geht es um seine Aktivitäten im fränkischen Fürstentum Bayreuth und den dortigen Abbau von Kobalt-Erzen. Referieren wird Professor Dr. Dagmar Hülsenberg aus Ilmenau. Sie studierte in den 1960er-Jahren Silikathüttenkunde an der Bergakademie und promovierte anschließend in Ökonomie und Hüttenkunde. (bk)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...