Passant bewirft Fahrzeug mit Schuh

Freiberg.

Die Polizei ermittelt gegen einen 31-jährigen Deutschen wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Die Polizei kam auf der Chemnitzer Straße in Freiberg zum Einsatz, weil der Fußgänger am Samstag, 21.55 Uhr einen Schuh in Richtung eines vorbeifahrenden Autos geworfen und die Fahrbahn betreten hatte. Die Beamten stellten den alkoholisierten Mann. Zudem besteht gegen ihn der Verdacht der Sachbeschädigung durch Graffiti. Ein Unbekannter hatte zuvor, gegen 20.40 Uhr, nahe dem anderen Tatort eine Hausfassade, den Gehweg und einen Stromkasten mit blauer Farbe beschmiert. Ob der 31-Jährige damit in Zusammenhang steht, wird in den Ermittlungen geprüft. (gö)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.