Schüler schnuppern in Pflegeberufe rein

Brand-Erbisdorf.

21 Mädchen und ein Junge der achten und neunten Klasse an der Oberschule Brand-Erbisdorf werden sich in diesem Schuljahr intensiver als sonst mit dem Thema Pflege beschäftigen. Am Dienstag fand die Auftaktveranstaltung des Netzwerkes "Care 4 Future" statt. Das Netzwerk vereint Pflegedienstleister und Bildungseinrichtungen wie die Awo Freiberg, das Deutsche Rote Kreuz, die Seniorenheime Freiberg, das Freiberger Kreiskrankenhaus, das Pflegenetz Mittelsachsen und die Berufsfachschule für Altenpflege und Pflegehilfe. Von November bis Juli 2020 können sich die Schüler alle 14 Tage in den Einrichtungen vor Ort ein Bild machen. Im Juni soll es eine Exkursion nach Dresden oder Chemnitz geben, wo sich die Schüler anschauen können, wie Smart Home Pflege funktioniert. "Wir sehen großes Potenzial des Projektes darin, bei den jungen Menschen Vorbehalte gegenüber dem Berufsbild abzubauen", sagt Susanne Finck, Koordinatorin des Pflegenetzes Mittelsachsen im Landratsamt. Die Kooperationspartner setzen große Hoffnung in das Projekt, um motivierten Nachwuchs zu gewinnen.(cor)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...