Stadt verhandelt über Flächenkauf

Frauenstein.

Für ein reichlich 10.000 Quadratmeter großes Grundstück unterhalb der Frauensteiner Burgruine, das dem Freistaat gehört, gibt es laut Stadtverwaltung Interessenten. Der Freistaat will das Grundstück verkaufen, das Mindestgebot soll bei derzeit 16.500 Euro liegen. In seiner jüngsten Sitzung hat nun der Frauensteiner Stadtrat Bürgermeister Reiner Hentschel (parteilos) beauftragt, ebenfalls Kaufverhandlungen für die Fläche aufzunehmen. Diese sollte laut Gremium öffentlich bleiben. Die Burgruine wurde der Stadt vom Freistaat erst vor wenigen Jahren übertragen. (ar)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...