Trotz Protesten: Leipziger halten an Plänen für Windpark fest

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die Stadtwerke der Messestadt haben auf einen offenen Brief der Bürgerinitiative Windkraftstammtisch geantwortet. Die Fronten sind verhärtet.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

22 Kommentare

Warum wir unsere Kommentarfunktion auf der Homepage deutlich einschränken

  • 3
    4
    reichel
    22.04.2021

    Ich frage mich was das soll.
    Hier wird sowas von massiv auf dem Abstand "rumdiskutiert." Mir braucht doch niemand zu sagen, dass bei Einhaltung der Abstände alles klar wäre.
    Die Bevölkerung ist gegen ein solches Vorhaben, wenn ich das hier lese, der Journalist auch und damit kann die Firma sonstwas veranstalten, sie hat kaum eine reelle Chance Akzeptanz zu gewinnen.
    Was ich nicht verstehe: haben BI, Kommune und alle "Gegner" noch nicht verstandem, dass solche Projekte eben NICHT Basisdemokratisch entschieden werden?! Es wird immer sonstwas für ein Zinnober veranstaltet, aber das logische, sich mit dem Projektierer hinzusetzen und an einer Lösung zu arbeiten, wieso findet das nicht statt?
    Eins ist doch sicher: auch wenn man es vllt. Schafft, die Windräder zu verhindern, vorher werden SWL und eab die Kommune mit einem jahrelangen, langwierigen ind kostspieligen Rechtsstreit "zuballern".
    Also: vernünftig, ohne rumgezicke reden soll helfen!

  • 6
    4
    AltervomBerge
    22.04.2021

    das eiegentlich Interessante: Zu Lasten der Landbevölkerung realisieren profitgeile Unternehmen rücksichtlos ihre Agenda.
    Nur mal so als Hinweis - diese Insektenkillanlagen zerstören das Leben aller. Ohne Insekten wächst hier nichts.

    Man sollte den sogenannten Grünen die Spargel vor die eigene Haustür stellen, statt fernab die Landschaft zu verschandeln.