Trüffel kommen Waldbad zugute

Freiberg.

Er ist nicht nur ein süßer Botschafter Freibergs, sondern dient auch einem guten Zweck: der Silberstadt-Trüffel aus der Konditorei Hartmann. Der Reinerlös der Süßigkeit, die auf Initiative von Dr. Barbara Spohrer entstanden ist, wird einmal jährlich abgerechnet und für sinnvolle Projekte der Stadt gespendet. Diesmal freute sich der Förderverein Waldbad "Großer Teich" darüber. 550 Euro wurden am gestrigen Mittwoch dem Vereinsvorsitzendem Axel Schneegans von Barbara Spohrer, Katja und Pat Hartmann übergeben. "Knapp 6000 Trüffel haben wir im vorigen Jahr verkauft", sagt Pat Hartmann. Das Geld werde für die Errichtung des Spielplatzes am Waldbad verwendet, verriet Axel Schneegans. Insgesamt, ergänzt Freibergs Oberbürgermeister Sven Krüger, wolle man eine halbe Million Euro in das Waldbad investieren. Begonnen werde mit den Arbeiten vermutlich im März, sobald der Kampfmittelräumdienst mit seiner Arbeit fertig ist. (wjo)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.