Urteil: Geräte im Kreis nicht betroffen

Freiberg.

Autofahrer, die in Mittelsachsen geblitzt werden, können nicht mit Verweis auf ein jüngst gefallenes Urteil gegen einen Bußgeldbescheid vorgehen. Das lässt eine Auskunft des Landratsamtes vermuten, wonach an den sechs stationären Blitzern in Mittelsachsen nicht der Gerätetyp im Einsatz ist, dessen Tempomessungen laut einer Entscheidung des saarländischen Verfassungsgerichts nicht verwertbar seien. Es handelt sich dabei um den Blitzer Traffistar S350 vom Hersteller Jenoptik. Unter den im Landkreis betriebenen Blitzer-Anlagen befinde sich keine des Typs Traffistar S 350 der Firma Jenoptik Robot GmbH, so ein Landkreissprecher. Im mobilen Einsatz würden derzeit drei Radaranlagen von Jenoptik betrieben. (jl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...