Was bedeutet der 1. Mai heute noch für Sie?

Umfrage: Am früheren Kampf- und Feiertag der Arbeiterklasse hat sich "Freie Presse" auf dem Schloßplatz umgehört

"Gezielt wäre ich heute nicht hergekommen"

Solveig Puschmann: Früher war der 1. Mai noch eine Verpflichtung für alle. Da sind wir mit roten Fahnen auf Demonstrationen gegangen, und es fiel negativ auf, wenn man nicht da war. Heute bin ich hier, weil meine Tochter einen Tanzauftritt hat. Ich denke, dass Arbeitnehmerverbände in Freiberg diesen Tag nicht als erstes auf dem Schirm haben und zu wenig präsent sind. Deshalb steht der 1. Mai nicht mehr im Fokus der Öffentlichkeit. (pauh)

 

"Er bedeutet dasselbe, wie vor 25 Jahren"

Johannes Riedel (83): Leider wird der 1. Mai von vielen nicht mehr so gewürdigt wie früher. Wenn Freiberger Gewerkschaften besser zusammenarbeiten würden, wäre diese Veranstaltung besser besucht. Ich befürchte, dass den 1. Mai in einigen Jahren keiner mehr will. Trotzdem ist es schön, dass heute zur DGB-Maifeier viele Menschen auf den Schloßplatz gekommen sind, vor allem auch junge Leute. Das Kulturprogramm gefällt mir auch. (pauh)

 

"Heute ist ein Tag der Aufklärung"

Stefan Zierer: Der 1. Mai ist ein wichtiger Tag für Arbeitnehmer in Freiberg. Wir als Gewerkschaft Verdi machen sie auf Probleme aufmerksam, die durch die Politik entstehen. Mit jungen Beschäftigten sprechen wir beispielsweise über ihre Sicherheit im Alter und versuchen, sie zu motivieren. Unsere Veranstaltung ist gut besucht, trotzdem denke ich, dass die Freiberger den 1. Mai weniger als Kampftag sehen. Für sie ist es ein Familientag. (pauh)

 

"Linke Parteien müssen heute Flagge zeigen"

Lea Fränzle (19): Was früher als Tag der Arbeit galt, wird heute viel zu oft von Rechten als Anlass zu Demonstrationen genutzt. Es ist schön, dass dies in Freiberg nicht der Fall ist, trotzdem müssen linke Parteien präsent sein. Wir zeigen uns heute als die Grünen von Freiberg und informieren die Besucher zum Beispiel über neue Beschlüsse zum Grundeinkommen. Es sieht vielversprechend aus: Viele sind gekommen und das Wetter stimmt auch. (pauh)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...