Windkraft - AfD weist Vorwurf zurück

Großschirma.

Den von dem Großschirmaer Unternehmen EAB geäußerten Vorwurf einer unsachlichen Diskussion auf der AfD-Veranstaltung vorige Woche in Großschirma weist AfD-Landtagsabgeordneter Rolf Weigand zurück. "Ich hätte mir gewünscht, dass Vertreter der EAB während der Veranstaltung das Wort ergreifen und nicht im Nachgang die Veranstaltung als unsachlich bezeichnen. Diese Möglichkeit gab es sehr wohl, als diese direkt angesprochen wurden", so der Klein-voigtsberger. Zugleich betont er, dass es bereits 2016 einen großen Widerstand gegen das Projekt gab, "sodass innerhalb kurzer Zeit 670 Unterschriften gesammelt wurden." Weigand: "Weder im alten Regionalplan noch in der aktuellen Entwurfsfassung sind Windkraftanlagen am Steinberg vorgesehen, und hier erwarte ich von einem lokalen Unternehmen auch mehr Einsicht." Das offerierte Gesprächsangebot würden sicher die Bürger und auch er wahrnehmen, und er hoffe, dass die Stadtverwaltung vermittle. (hh)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...