Zeigt her Euer Handwerk

Bei goldenem Herbstwetter sind Besucher am Sonntag in Scharen zum 20. Tag des traditionellen Handwerks losgezogen. Die Anziehungskraft des Freibergsdorfer Hammers war dabei ungebrochen. Hunderte kamen auf das Areal, um den Schmieden des Hammervereins bei der Arbeit zuzuschauen und, wie der kleine Tony, gemeinsam mit Maik Hamann selbst anzupacken (oben). Sie schmiedeten ein Bank- eisen, das früher in Fensterrahmen verbaut wurde. In den "Glück Auf"-Werkstätten des Vereins "Lebenshilfe" Am Schacht in Langenau wurde in der Töpferei auch traditionelle Technik präsentiert. Doch legte man Wert darauf, dass inzwischen auch andere Berufe unter diese Überschrift fallen. Neben Druckerei und Verpackung zeigten zum Beispiel Gerald Ries und Gruppenleiter André Lagerpuch, wie Bedientableaus verdrahtet werden, die in Schaltschränken Platz finden (unten links). Mehrere tausend Besucher waren in die Drechslerei Wagner in Riechberg gekommen. Schnitzen, Klöppeln, Sticken und Bleigießen wurden vorgeführt. Die Seiler Manfred Seidel, Klaus Welz und Stephan Kroger vom Heimatverein Marbach (Mitte) führten die uralte Technik vor. Dennis Crowder (r.) war an einer nachgebauten Fußdrechselbank in Aktion. (wjo/fa)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...