Schüler gehen auf Erlebnistour rund um Penig

Die neuen Fünftklässler des Freien Gymnasium Penig sind am Freitag auf die traditionelle Erlebnistour gegangen. Vom Gymnasium aus liefen sie klassenweise zum Parkplatz an der Rollmopsschänke, wo Tabu gespielt wurde. Von da aus ging es weiter in Richtung Weiße Spitze. Am Volksgut wurde es dann zum ersten Mal auf der Tour sportlich, es wurde Ski gefahren. Zu dritt ging es im Slalom einen kleinen Berg hinauf wo noch ein Zielwerfen wartete. Die Tour führte danach nach Amerika, unterwegs gab es weiterere Stationen wie einen Schwungbaum zu bewältigen. An einer anderen Station sollten die Höhe, der Stammumfang und das Alter einer Fichte geschätzt werden. Ziel der Erlebnistour war dann an der Werner-Kästner-Halle in Chursdorf wo es Abendessen gab bevor zum Abschluss noch eine Nachtwanderung auf dem Plan stand. Bei der Durchführung der Tour halfen Eltern mit. (hö)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.