Das Geheimnis der Eier-Gleichung

Mathematik scheint die diskrete Leidenschaft nicht weniger "Onkel-Max"-Leser zu sein. Einige davon ließen es sich nicht nehmen, ihm alternative Lösungswege zu der Aufgabe aus der Mathematikolympiade von vergangenem Freitag zu schicken. Zur Erinnerung - die lautete wie folgt: "Zwei Bäuerinnen haben zusammen 100 Eier. Die erste sagt: ,Wenn ich die Anzahl meiner Eier immer zu je acht abzähle, so bleiben sieben übrig.' Die zweite sagt: ,Wenn ich die Anzahl meiner Eier immer zu je zehn abzähle, so bleiben mir auch sieben übrig.' Wie viele Eier hat also jede der beiden Frauen? Und ist die Aufgabe so überhaupt eindeutig lösbar?" Antworten kamen unter anderem von Dieter Lenk aus Zwickau und ein Bericht von Familie Kaufmann aus Chemnitz-Glösa, deren 92-jährige Großmutter Ursel Klöden ohne die Antwort zu kennen ("Die Zeitung hast du ja in Beschlag!") ihren Angehörigen mit ihrem Einmaleins binnen eines Tages die korrekte Lösung lieferte.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...