Warum erschien "Fipps, der Affe" in der DDR mit neuem Text?

Bei der Sichtung diverser Bücher stieß ich auf zwei Wilhelm-Busch-Alben (Der Kinderbuchverlag Berlin, 1969, DDR, und Bassermann'sche Verlagsbuchhandlung, 1986, Bundesrepublik Deutschland). Dabei fiel mir auf, dass "Fipps, der Affe" im DDR-Album identisch mit der Litera-LP-Version "Max und Moritz / Fipps, der Affe" ist, sich aber fast komplett von der Original-Version, die auch ausschließlich im Internet zu finden ist, unterscheidet. Mehrere Kapitel fehlen, und es stimmen nur 26 Verszeilen von 388 Zeilen der DDR-Version mit den 537 Zeilen der Originalversion exakt überein. Außerdem fehlen im DDR-Wilhelm-Busch-Album - wahrscheinlich aus lizenzrechtlichen Gründen - alle Bilder, außer Titel- und Schlussbild. Es finden sich allerdings keinerlei Angaben über eine Bearbeitung in beiden DDR-Titeln. Wer hat die DDR-Version "nachgedichtet" und warum? (Diese Fragen hat Egmont Vorwerk aus Ingelheim gestellt.)

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.