Warum nannte man das Fünfmarkstück Heiermann?

(Diese Frage hat Günter Mühlbrant aus Plauen gestellt.)

Dazu gibt es verschiedene Theorien. Die etymologisch am besten abgesicherte besagt, dass der Begriff aus dem hebräischen Buchstaben "He", in jiddischer Aussprache "Hey", entstanden sei. Das "He" sieht aus wie ein kleines "n", bei dem das linke Bein oben durchgesägt ist. Im Hebräischen steht jeder Buchstabe bereits seit biblischen Zeiten auch für eine Zahl, wobei das "He" als fünfter Buchstabe des Alphabets für "fünf" steht. Eine weitere Herleitung bezieht sich auf den Begriff Heuer: Um 1900 waren fünf Goldmark ein gängiger Betrag, den Seeleute als Handgeld erhielten. Interessant vielleicht noch, warum in der Bundesrepublik das Fünfmarkstück 1975 durch eine neue Prägung ersetzt wurde: Der Silberpreis war damals so stark gestiegen, dass der Materialwert der damaligen Silbermünze deren Nennwert zu übersteigen drohte. Deshalb wurde sie durch eine Münze aus billiger Kupfer-Nickel-Legierung ersetzt. (tk)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...