Wie die Kalorienzahl bestimmt wird

Wie werden so genau Kalorienwerte, wie sie auf den Verpackungen der Lebensmittel zu finden sind, gemessen? Diese Frage stellte Reiner Großer aus Wechselburg.

Noch ein kleiner Löffel mehr, das kann ja wohl nicht schaden - so denken viele Naschkatzen, wenn es um Soßen, Dressings oder Dips geht. Doch diese enthalten häufig sehr viel Zucker und schlagen damit ordentlich auf das Kalorienkonto. So konsumiert man mit jedem Esslöffel Ketchup ein ganzes Stück Würfelzucker. Auch kann eine ordentliche Kelle Sauce Hollandaise selbst den schlanken Spargel zum Figurkiller machen: 100 Gramm der cremigen Köstlichkeit haben rund 465 Kalorien. Vorsicht ist ebenfalls bei Mayonnaise geboten, z. B. zum Verfeinern von Kartoffelsalat, denn 100 Gramm haben über 740 Kalorien. Auch Saft steckt voller Zucker. So schlägt ein Glas reiner Apfelsaft auch ohne Zuckerzusatz mit gut 120 Kalorien zu Buche - das ist genauso viel wie in einem Glas Cola! Traubensaft kommt sogar auf fast 140 Kalorien pro Glas. Und erst Nuss-Nugatcreme: Nur ein Esslöffel des beliebten Aufstriches hat bereits über 80 Kalorien. Dagegen wirkt die Marmelade mit 49 Kalorien pro Esslöffel fast noch harmlos.

Doch wie wird der Brennwert des Lebens- oder Genussmittels beziehungsweise die Kalorien so genau gemessen, fragt sich da sicher nicht nur Reiner Großer. Tatsächlich wird beispielsweise der Nugat-Aufstrich "verbrannt", so lange, bis am Ende nur noch Wasser, Stickoxide und Kohlendioxid übrig sind. Das Gerät mit dessen Hilfe das möglich ist, heißt Bombenkalorimeter und ist ein eher unscheinbares Stahlgefäß, in dem eine genau abgemessene Menge des zu bestimmenden Lebensmittels verbrannt wird. Die dabei entstehende Hitze erwärmt das Wasser rund um die "Bombe", durch den Temperaturanstieg kann man dann die frei gewordene Energiemenge messen.

Eine Kalorie entspricht übrigens der Energie, die notwendig ist, um 1 g Wasser um 1 Grad Celsius zu erwärmen. Seit 1978 wird die Energie in Joule gemessen, wobei 1 Joule 4,1868 Kalorien entspricht. (MQU)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.