Bürgeraufruf statt Einwohnertreff

Coronabedingt verzichtet Bad Elster dieses Jahr auf eine Sitzung in der Schulaula. Der Wissensdurst der Bürger soll auf andere Weise gestillt werden.

Bad Elster.

Immer neue Auflagen in der Coronapandemie, Änderungen, Einschränkungen - die Stadt Bad Elster sieht derzeit nicht die Chance, die aus den Vorjahren bekannte "klassische" Einwohnerversammlung in der Aula des Schulzentrums abzuhalten. Darauf hat sich der Stadtrat verständigt. Dennoch sollen die Einwohner aus der Kur- stadt und ihren Ortsteilen Sohl und Mühlhausen die Chance erhalten, Fragen zu stellen, sagte Bürgermeister Olaf Schlott (Unabhängige Bürgerschaft) zur Stadtratssitzung.

In der gerade erschienenen Ausgabe des Amtsblattes Elsteraner Nachrichten ist deshalb ein Bürgeraufruf zur Mitgestaltung erschienen. Bürger können dem Rathaus schriftlich mitteilen, wozu sie beim aktuellen Geschehen im Staatsbad und den eingemeindeten Dörfern gern Auskunft haben wollen. Der Kontakt dazu lautet: Stadtverwaltung Bad Elster, Geschäftsstelle Bürgermeister, Kennwort Einwohnerversammlung, Kirchplatz 1, 08645 Bad Elster, Fax 037437 56688, E-Mail: buergermeister@badelster.de

Die Themen sollen dann für die November- und Dezember-Ausgaben des Amtsblattes aufbereitet werden, kündigte Schlott an. Er ist sich bewusst, dass das maximal ein Überbrücken schwieriger Zeiten sein kann. "Es ist nicht schön. Wir versuchen aber den Wissensdurst zu stillen. Es ist ein Provisorium für dieses Jahr", betonte Schlott. Im oberen Vogtland sind mit Hinweis auf Corona eine Reihe Einwohnertreffs abgesagt oder gar nicht erst geplant worden. Markneukirchen will bislang daran festhalten, so Bürgermeister Andreas Rubner (parteilos). Ein Termin dafür steht aber noch nicht fest.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.