Festival Muha live steht in den Startlöchern

Klingenthal erwartet im September wieder illustre musikalische Gäste

Klingenthal.

Der Name täuscht, auch wenn sich das Quartett "Fata Morgana" nennt, die vier Musiker aus den Niederlanden sind Realität - sie werden beim Klingenthaler Festival "Mundharmonika live" das traditionelle Galakonzert gestalten.

Vom 11. bis 16. September wird Klingenthal wieder ganz im Zeichen der Mundharmonika stehen. Und es haben sich illustre internationale Gäste angesagt - neben den Quartett aus den Niederlanden die Donald Black Band aus Schottland, die Charlie Slavik Revue aus der Tschechischen Republik oder aus Slowenien Poljanski Orglicarji. Man darf gespannt sein.

Ein Höhepunkt verspricht wieder die Livenacht vom 15. zum 16. September zu werden, mit Musik in neun Gaststätten zwischen Zwota, dem Aschberg und Mühlleithen.

Eine neue Auflage gibt es für den Blueser-Wettbewerb Seydel open. Dabei wird der Nachfolger von Vorjahressieger Dieter Reinberger gesucht, der "Bluesgosch" aus Schriesheim. Mit 16 Teilnehmern hatte der Wettbewerb 2017 eine große Resonanz gefunden.

Gefragt bei den Mundharmonikaspielern sind auch in diesem Jahr die sechs Masterclass-Workshops mit Viola Barends und Ben Boumann aus den Niederlanden, Noldi Tobler aus der Schweiz sowie Olaf Böhme, Martin Fetzer und Josa (Holger) Sauerbrey. Zwei der Workshops sind bereits seit Wochen ausverkauft.

Natürlich ist auch der Klingenthaler Jürgen Just (Foto) wieder mit dabei. Unter dem Titel "Die Welt der Harmonika" wird er am 13. September wieder mit zahlreichen musikalischen Freunden auf der Bühne im Gasthof zum Walfisch stehen.

www.mundharmonika-live.de

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...