Fifty-fifty

Gestern war's. Ein Mann betritt den Vorraum zum Einkaufsmarkt. Er ruft laut: "Alle mal raustreten zum Besichtigen eines Regenbogens!" Die Umstehenden reagieren verunsichert. Ein Gedankenleser erführe von ebenso vielen Gedankensprüngen wie Menschen in Hörweite sind. Die Leute reagieren fifty-fifty. Die einen bleiben drin im Markt. Die anderen folgen dem Rufer hinaus ins Freie. Und tatsächlich. Am Himmel wölbt sich ein prächtig anzuschauender Regenbogen. Gratis. Vom sächsischen ins thüringische Vogtland. Oder auch umgekehrt. Die Drinbleiber haben was verpasst. Eindeutig. (ach)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...