Gedenktafel wird am Sonntag enthüllt

Schönberg.

Am zweiten Advent wird in Schönberg ein Gedenkstein für den Pionier des deutschen Rettungswesens, Siegfried Steiger, eingeweiht. 14 Uhr ist am Südhang (Buswendeplatz, gegenüber Feuerwehrhaus) die Enthüllung der Bronzetafel auf Granit geplant. Anlass ist der 90. Geburtstag Steigers, der am 15. Dezember 1929 in Schönberg geboren wurde. Steiger wurde mit der Björn-Steiger-Stiftung, die er nach dem Unfalltod seines Sohnes vor 50 Jahren mit seiner Frau Ute gründete, zum "Architekten" der Nothilfe in Deutschland: Bundesweit einheitliche Notrufnummern 112/120, Notruftelefone am Straßenrand, Luftrettung, BOS-Sprechfunk und Baby-Notarztwagen - dieses und viele mehr setzte das Ehepaar Steiger durch. Siegfried Steiger wird per Video-Grußwort zu den Gästen sprechen. Die Einweihung des Gedenkorts geschieht mit Feuerwehrleuten, Rettern und Musik des Konzertmeisterquartetts der Chursachsen. Zuvor beginnt bereits 12.30 Uhr eine Feierstunde im Schönberger Schloss. (hagr)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...