Künstler lässt Fantasie freien Lauf

Nach dem Ukraine-Haus (B 92) hat Oliver Martin Steuer ein neues Projekt im Auge - in Kugelreuth, wo er seit elf Jahren lebt.

1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    0
    voigtsberger
    14.07.2015

    In Oberfranken hätte man sich eine Flussaue nicht so verschandeln lassen, einige Bekannte hatten zuerst vermutet es ist ein "Freudenhaus", aber es ist ein "Kunstwerk". Nun kann man über den Konflikt und deren politischen Ausmaß aller indirekt Beteiligten, wie zum Bsp. die USA, Nato usw. in der Ukraine gespaltener Meinung sein, aber im Vogtland geht ein solches Projekt ohne Probleme über die Bühne. was ist aber mit den vielen Kleinigkeiten, die alle Genehmigt werden müssen und meist sogar sich nahtlos in unsere schone Heimat
    einfügen würden oder zur Landschaftspflege beitragen, werden verworfen. Auch würde mich einmal die Meinung unseres Ex - Landrates interessieren, der täglich mit seinen Dienstwagen an dem "Kunstwerk" vorbei fuhr und die Meinung all der Umweltschützer, denn mir tun bei einer solchen Farbgebung in unserer gewachsenen Heimat die Augen weh?



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...