Neustart in Museumsgaststätte: Grünes Tal hat wieder geöffnet

Ein frischer Wind weht durch das Gasthaus in Eubabrunn: Slávka Chloubová aus Graslitz ist die neue Pächterin.

Eubabrunn.

Der Name Grünes Tal passt zur umliegenden Landschaft und die Farbe Grün ist zudem ein Symbol für Hoffnung. Möge sie sich doch endlich und vor allem auf lange Sicht erfüllen - das hoffen nicht nur Einheimische, sondern auch Auswärtige und Besucher des Freilichtmuseums. Warum? Nach mehrjähriger Ruhepause und zwischenzeitlicher Führung durch zwei Pächterinnen, die aus verschiedenen Gründen das Küchentuch warfen, drohte die beliebte Einkehrstätte erneut in einen Dornröschenschlaf zu fallen.

Dank Slávka Chloubová ist das zum Glück nicht der Fall. Die 40-Jährige aus Graslitz ist entschlossen, die Ärmel hochzukrempeln und frischen Wind durch das Gasthaus wehen zu lassen. "Das Objekt hat eine optimale Lage. Daraus muss sich doch etwas machen lassen", sagt sie. Diese Erfahrung - besser Zuversicht - machte und hegte Slávka Chloubová bereits, als sie bei ihrer Vorgängerin arbeitete. In Sachen Gastronomie ist sie keine Seiteneinsteigerin, die engagierte Frau war schon in der Vergangenheit im Ifa-Ferienpark Hohe Reuth in Schöneck und in der Frischhütte in Morgenröthe-Rautenkranz tätig. Jetzt geht sie bewusst auch ein persönliches Risiko ein: "Das nehme ich in Kauf, denn ich könnte nicht in einem Büro sitzen".

Renovieren oder Umbauten in den Räumlichkeiten sind Slávka Chloubová erspart geblieben. Das rustikale Ambiente im Gasthaus bleibt erhalten und auch "Die zehn Wirth's-Gebote" hängen weiterhin an der Wand. Unter 4. heißt es: "Halte mich und mein Lokal in Ehren, damit es Dir wohlergehe in meinem Hause". Dafür sorgen will Slávka Chloubová mit ihrer netten, aufgeschlossenen Art und einer Speisekarte, auf der vorrangig deftige Gerichte wie Ente mit Knödeln, Haxe, Rostbrätel und Bierfleisch stehen. "In jeder Woche habe ich aber auch verschiedene Tagesangebote mit tschechischen Gerichten im Angebot."

Im Winter ist das Gasthaus Grünes Tal in Eubabrunn (Waldstraße 2A, am Freilichtmuseum) zu folgenden Zeiten geöffnet: Mittwoch, Donnerstag und Sonntag von 11 bis 18 Uhr, Freitag und Samstag von 11 bis 20 Uhr oder nach Absprache unter 037422 6537.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...