Riedelhof ist sein Lebenswerk

Christoph Mann hat seinen 70. Geburtstag in Eubabrunn gefeiert. Die Naturschutzstation liegt ihm besonders am Herzen.

Eubabrunn.

Der Jubilar ist ein Naturmensch durch und durch. Ein Strauß Rosen der Sorte "Landlust" mit ihren herrlich gelben und pink- überhauchten Blüten, die Christoph Mann von einem Gast überreicht bekam, hätte das nicht besser widerspiegeln und unterstreichen können. Viele Freunde und langjährige Mitstreiter kamen, um ihm zu seinem runden Ehrentag zu gratulieren, alles Gute und vor allem Gesundheit zu wünschen.

Dass Christoph Mann zu seiner Jubiläumsgeburtsfeier auf den Riedelhof in Eubabrunn einlud - an einem anderen Ort hätte man sie sich nicht vorstellen können. Trotz aller Bescheidenheit muss er sich zugute halten lassen, einer der Väter und Hebammen des Riedelhofes zu sein: 400 Jahre alt, zu einer Ruine verfallen, nach grundhafter Sanierung und Rekonstruktion 2003 als Begegnungsstätte eröffnet, heute eine Naturschutzstation. "Für mich war das ein Höhepunkt, der ohne Helfer und Mitstreiter aber nicht möglich gewesen wäre." Bis vor fünf Jahren war Christoph Mann der Mann in der ersten Reihe beim 1990 gegründeten Landschaftspflegeverbandes "Oberes Vogtland", und der Riedelhof trägt seine Handschrift.

Wer kann sich wohl nicht mehr erinnern an die Holzbildhauersymposien "Flur". Es sind unzählige Einheimische und Auswärtige, die die Seminare zu Themen wie Natur, Umweltkindertage, Ökomärkte, Kernobstschauen, aber auch das Projekt "Vergessene Vielfalt - auf den Spuren der Äpfel" nach wie vor zu schätzen wissen, ebenso die Konzerte in der Scheune oder im Hof.

Christoph Mann hat ein Gespür gehabt für die regionale Kulturlücke Jazz und Blues, hat sie geschlossen mit Hilfe seines über Jahre geknüpften Netzwerkes und vieler persönlicher Kontakte.

Mit der Person Christoph Mann, der die Region geprägt hat, es mit Fachwissen, Ideen, Hartnäckigkeit und Ehrgeiz zu beeinflussen verstanden hat, dass Naturschutz, Landwirtschaft und Kommunalpolitik sich nicht gegenüber stehen.

Ganz hat sich Christoph Mann nicht zurückgezogen, von "seinem" Riedelhof kann er es gleich gar nicht. Er meidet die Wörter Rente und Ruhestand, gibt seine Erfahrungen immer noch gerne weiter: "Es wurde Zeit, Jüngere an das Ruder zu lassen. Sie haben neue Ideen und können auch Fehler machen. Aber sie machen ihre Sache gut."

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.