Spielerisch durchs Vogtland

Ganz genau hinschauen müssen Besucher der Adorfer Miniaturschauanlage Klein-Vogtland, wenn sie in der Schau das neue Spiel MiniMalMini ausprobieren, das Museumschef Steffen Dietz zeigt. Dabei gilt es Magnettafeln mit Fotos der gezeigten Exponate Magnettafeln mit Details der Modelle zuzuordnen. Wer hier punkten will, muss sich die Nachbauten vogtländischer Bauwerke genau einprägen und entdeckt so Kleinigkeiten, die oft übersehen werden. Selbst für in der Region gut bewanderte Vogtländer erweist sich das als spannende Herausforderung. Wie das Magnettafel-Spiel ist mit den derzeit laufenden Sommerferien das Skyline-Spiel ein neues Angebot. Hier finden sich auf einer großen Tafel Umrisse von Sehenswürdigkeiten des Vogtlandes, die den Modellen zugeordnet werden sollen. Die Entwicklung und Produktion der Spiele nahm einige Zeit in Anspruch und soll ein weiterer Baustein sein, den Besuch in der Schauanlage weiter aufzuwerten, erklärt Dietz. Für ihn sind die Spiele ein museumspädagogisches Angebot, das sich auch an Gruppen und Erwachsene richtet, ohne staubtrocken oder mit erhobenem Zeigefinger zu agieren. (hagr)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...