Stadtorchester: Publikum applaudiert im Stehen

Der Auftritt der Klingenthaler in der sauerländischen Partnerstadt Neuenrade war ein voller Erfolg.

Klingenthal/Neuenrade.

Der Saal im Hotel Kaisergarten in Neuenrade war bis auf den letzten Platz besetzt, als am Samstagabend das Stadt- orchester Klingenthal ein Konzert in der Partnerstadt Neuenrade gab. "Es dürften an die 500 Besucher gewesen sein", sagte Dirigent Rico Schneider. Die Klingenthaler boten ein Programm von Klassik bis Rock, bei dem unter anderem Marko Hackenschmidt, Bassist bei der Heavy-Metal-Band Kultheit, als Udo Lindenberg zu erleben war. Das Publikum im Kaisersaal spendete am Ende den Gästen aus dem Vogtland stehend Beifall.

Bereits am Donnerstag waren die Musiker ins Sauerland gefahren, am Freitagabend gab es ein Treffen mit dem Musikverein Altenaffeln, der 2009 erstmals in Klingenthal zu erleben war. Dabei wurde natürlich auch gemeinsam musiziert.

"Die Herzlichkeit, mit der wir in Neuenrade aufgenommen wurden, war einfach beeindruckend", sagt Rico Schneider. Im Sommer 1990 war die Partnerschaft geschlossen worden. Am 10. Mai 1994 hatte das Stadtorchester Klingenthal erstmals ein Konzert in Neuenrade gegeben, damals unter Leitung des inzwischen verstorbenen Stadtmusikdirektors Herbert Fischbach.

Bereits am Sonntag steht für das Stadtorchester der nächste Auftritt an: das Festkonzert zum Klingenthaler Jubiläum "100 Jahre Stadtrecht" in der Aula des Schulzentrums auf dem Amtsberg. Im Programm wird auch das Schaffen Klingenthaler Komponisten eine tragende Rolle spielen, wie Rico Schneider ankündigte. Erklingen soll beispielsweise das Lied "Mei Klengethol", für das Mundartdichter Hans Wild den Text verfasste, den Otto Meyer vertonte. "Der Titel erhielt 1937 den 1. Preis bei einem Volksliederwettbewerb", weiß der Dirigent.

Mit im Programm sind auch die beiden Akkordeonisten Richard Wunderlich und Samuel Horn.

Das Festkonzert am Sonntag beginnt 17 Uhr, der Kartenvorverkauf läuft über die Tourist-Information.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...