Triebeler Verein will Nachhaltigkeitsprojekt starten

Energie und Wasser im Blick - Erlös aus Sammelcontainern für Altkleider/Schrott soll Sportlern zu Gute kommen

Triebel.

Der Sportverein Triebel will ein Projekt zum Thema Nachhaltigkeit starten und damit an Kinder den sorgsamen Verbrauch von Energie und Wasser weitergeben. Wie Vereinschefin Sandy Schwabe im Gemeinderat erläuterte, geht es bei "Blau-Gelb goes Grün" - benannt nach den Triebeler Vereinsfarben unter anderem um die Einsparung von Plastik-Wegwerfgeschirr oder ein weiteres Spielgerät aus nachhaltigem Material. Ein zentraler Punkt der Idee: Drei Sammelcontainer im Ort für Altkleider und Altschrott, die die Oelsnitzer Firma Esgo bereit stellen würde. Der Erlös der gesammelten Wertstoffe käme dem SV Triebel zu Gute, so die Vereinsvorsitzende. Bürgermeisterin Ilona Groß (parteilos) bat den Verein um Vorschläge, wo eventuelle Standplätze der Container in Triebel wären und wie groß die Container sind. (hagr)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...