Vogtländer präsentieren sich in London

Ministerpräsident Kretschmer gibt Empfang

Dresden/Markneukirchen.

Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) reist morgen nach London. Begleitet wird er dabei von Partnern aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kunst und Kultur. Dazu gehören auch vogtländische Instrumentenbauer, die sich im Rahmen eines Sachsentages bei einem Empfang präsentieren werden.

Die dreitägige Reise dient dem weiteren Ausbau der Beziehungen zwischen Großbritannien und dem Freistaat Sachsen. Höhepunkt der Reise ist der gemeinsame Empfang des Ministerpräsidenten und des Deutschen Botschafters in London, Peter Wittig, anlässlich des Tages der Deutschen Einheit am Donnerstagabend. Außerdem findet an diesem Tag ein Wirtschaftsforum mit über 20 sächsischen Unternehmen zum Thema Brexit statt.

Ministerpräsident Kretschmer betont im Vorfeld: "Großbritannien und Sachsen verbindet eine langjährige Freundschaft. Ich freue mich, dass der Freistaat - von wo aus 1989 die Friedliche Revolution begann - in diesem Jahr Partnerland der Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit in London ist. 28 Jahre nach der Wiedervereinigung haben wir viele Brücken gebaut und in ganz Europa sind die Länder zusammengerückt. Aber der Brexit wird auch an Sachsen nicht spurlos vorübergehen." (fp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...