Bad Elster seit 1848 ein Staatsbad

Auflösung Fotorätsel 1166: Bad Elster war die richtige Lösung. Das Bild entstand im Kurhaus, nicht in der Wandelhalle.

Bad Elster.

Als im Frühjahr mitten in den Kurpark eine profane Holzbude gesetzt wurde, war die Empörung der Gäste groß. "Na, wie sieht denn das aus!" hörte man oft. 200 Jahre zuvor waren die Kurgäste wahrscheinlich erfreut gewesen, dass man einen solchen Holzschuppen aufgebaut hatte, um drinnen in kleinem Holz-Zuber und durch Wasserkannen die ersten heilenden Mineralwasser-Bäder nehmen zu können. 100 "Curgäste" gab es damals. Das war der Beginn der bisher 200 Jahre langen Gesundheits-Tradition in Bad Elster.

Der authentisch nachgebaute Schuppen wird wieder weichen, die Kur- und Tagesgäste in Bad Elster haben aber nun eine Vorstellung vom sehr frühen Badeleben bekommen oder werden diese Badebude noch besuchen. 50 Jahre später erhob König Friedrich August II. Bad Elster 1848 zum Sächsischen Staatsbad, am 25. Juni begann die erste offizielle Badesaison.

Das Kurhaus (Foto) wurde 1888 bis 1890 im Stil des Neo-Renaissance erbaut, das Badehaus mit der grünen Krone auf der anderen Seite der Elster entstand 1851/52. Die Wandelhalle aus den Jahren 1928/29 wurde im Bauhaus-Stil errichtet und besteht aus Elbsandstein und viel Glas. Der Bau der Marienquelle geht auf Mitte der 1930er Jahre zurück. Krönender Abschluss auf diesem Gebäude ist eine vergoldete Statue mit einem Krug auf dem Kopf, gleichsam das Wahrzeichen des Sächsischen Staatsbades. Schließlich führten die Entdeckung der Sol-Therme und die moderne Badelandschaft zu einem neuen Besucherkreis in diesem früheren Weberdorf.

Gewonnen hat Christian Hahn aus Plauen. Er erhält eine Sonderfahrkarte für eine Hin- und Rückfahrt mit einem Oldtimer-Schienenbus der Wisentatalbahn auf der Strecke Schönberg-Schleiz. Der Termin kann an einem Samstag bis Ende September 2018 frei gewählt werden. Die Züge fahren an den Samstagen mehrmals pro Tag.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...