Brand im Refugee-Garten in Plauen

Betrunkener steckt Wohnwagen an - OAZ ermittelt

Plauen. Im Plauener Stadtgarten an der Haselbrunner Straße hat es am Freitagabend gebrannt. Wie die Polizei berichtete, wurde ein dort abgestellter Wohnwagen gegen 20.20 Uhr angezündet. Er brannte vollständig aus. Als Täter konnte ein 29-Jähriger ermittelt werden. Zwei Passanten waren auf ihn aufmerksam geworden und konnten den Mann bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Er hatte 2,8 Promille intus. Noch vor Ort klickten die Handschellen. Jetzt ermittelt die Polizei wegen schwerer Brandstiftung. Das OAZ hat die Ermittlungen übernommen und prüft eine mögliche politische Motivation der Tat.

Der Plauener Stadtgarten war 2015 als zweites Projekt dieser Art ins Leben gerufen worden. Bekannt wurde er als Refugee- beziehungsweise Flüchtlingsgarten. Die Parzelle diente als Integrationsprojekt für Asylbewerber. (bju/fp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...