CDU-Vorstand setzt Schmidt auf Platz 28

Wahlliste für Landtag soll nächste Woche stehen

Plauen.

Jörg Schmidt (Foto), CDU-Fraktionschef im Plauener Stadtrat, soll auf Platz 28 der CDU-Landesliste für die sächsische Landtagswahl am 1. September gesetzt werden. Darauf hat sich der Landesvorstand der sächsischen Union verständigt, informierte gestern Kreisvorsitzender Sören Voigt. Er wertet den Vorschlag als positives Signal. Schmidt sei mit dieser Platzierung der erste Mann auf der Liste, der zur Landtagswahl nicht direkt kandidiert. Hinter ihm würden weitere Direktkandidaten auf der Liste folgen. "Das ist ein sehr gutes Ergebnis für den CDU-Kreisverband Vogtland", so Voigt. Und Schmidt sagte: "Ich freue mich über den Vorschlag des Landesvorstandes, mich auf Platz 28 von 60 Listenplätzen zu nominieren und bin dankbar für das mir entgegengebrachte Vertrauen." Allerdings hat der Plauener noch eine Hürde zu nehmen. Die CDU-Landesliste, und damit sein guter Platz, muss kommende Woche noch auf der Landesvertreterversammlung der Sächsischen Union verteidigt werden. Die vier nominierten Direktkandidaten der CDU-Vogtland, Frank Heidan, Andreas Heinz, Sören Voigt und Stephan Hösl kandidieren nur direkt und verzichten bei den Landtagswahlen im September auf eine zusätzliche Absicherung über die Landesliste. Mit dem Vorschlag des Plaueners Jörg Schmidt will der CDU-Kreisverband auch ein Zeichen für die anstehenden Generationswechsel innerhalb des vogtländischen Verbandes setzen. (bju)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...