Plauener Friedensbrücke im Visier der Straßenbauer

Die 133 Meter lange Friedensbrücke, die sich in Plauen über das Syratal spannt, war jetzt drei Tage lang im Visier der Firma VIC Verkehrs- und Ingenieurbau Consult. Es war wieder Zeit für die alle sechs Jahre stattfindende Hauptuntersuchung. Dabei werden in Zusammenarbeit mit dem Dresdner Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) zum Beispiel Risse im Bauwerk kontrolliert. "Zuletzt war die Brücke mit der Zustandsnote 2,3 begutachtet worden", so Lasuv-Sprecherin Isabel Siebert. Es seien Fahrbahn- und Gehwegschäden beseitigt worden. Das Ergebnis der aktuellen Prüfung werde erst zum Jahreswechsel vorliegen, sagte Siebert. Jens Basedow (rechtes Foto, links) und sein Kollege Paul Lichan kontrollierten auch kleine Mängel an der Friedensbrücke. Das Viadukt ist 18 Meter breit und hat eine Höhe von 18 Metern.sasch

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...