Sitzgelegenheiten für Weihnachtsmarkt

Plauen.

Für gehbehinderte, körperlich eingeschränkte und ältere Besucher des Plauener Weihnachtsmarktes sollen in diesem Jahr erstmals Sitzgelegenheiten geschaffen werden, die auch als solche gekennzeichnet sind. Die Stühle oder Bänke sollen zunächst auf dem Altmarkt installiert werden. Künftig könne er sich dies auch an anderen Orten im Stadtgebiet vorstellen, sagt Plauens Sozialbürgermeister Steffen Zenner (CDU). Für die Ruhezonen hat sich auch Plauens Senioren- und Behindertenbeauftragte Heidi Seeling ausgesprochen. Zunächst müsse man allerdings erst noch Überzeugungsarbeit beim Ordnungsamt leisten, um die Idee kurzfristig und unbürokratisch umzusetzen, weiß Seeling. Ob die Sitzgelegenheiten besonderen Ansprüchen genügen müssen, ob sie zum Beispiel extra breit oder mit Armstützen versehen sein müssen, ist bisher ebenso wenig geklärt wie die Frage der Finanzierung. Stadträtin Xenia Börner (CDU) regt an, dass sich die Stadtverwaltung diesbezüglich nach Fördermöglichkeiten erkundigt. Bürgermeister Zenner hat zugesagt, genau das im Auge zu behalten. Doch erst brauche es noch Absprachen mit der städtischen Gebäude- und Anlagenverwaltung. (sasch)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...