Steine, die das Wasser durchlassen

Sogenannte Einkornsteine werden zurzeit an der Talsperre Pirk zwischen Ufer und Bahndamm verlegt. Diese besonderen Steine sind durch ihre Körnung wasserdurchlässig und damit für den Einsatz an einem Gewässer geeignet. Die Arbeiten an der neuen technischen Dichtung am oberen Bahnschutzdamm durch die Firma Tiefbau- und Umweltschutz GmbH aus Weischlitz - im Bild Mitarbeiter Uwe Schönwälder - befinden sich auf der Zielgeraden. "Wir liege voll im Zeitplan", sagt Staumeister Matthias Schwanke. Bis Juni soll alles fertig sein. Die Talsperre, die Anfang des Jahres aufgrund der Bauarbeiten weitestgehend leer war, ist mittlerweile wieder recht ordentlich gefüllt. Auch wenn aktuell nicht viel Wasser zufließt, sieht es nach einem planmäßigen Start der Badesaison aus. (cbert/tb)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...