Reh bleibt mit Kopf im Zaun hängen

Crimmitschau.

Ein tierischen Einsatz hat die Feuerwehr von Crimmitschau am Donnerstagmittag geleistet. Die Helfer in der Not mussten ein Reh befreien, dass sich mit seinem Kopf in einem Stabgitterzaun an der Mozartstraße verfangen hatte und sich selbst nicht befreien konnte. Die Feuerwehr bog den Zaun mit einem hydraulischen Spreitzgerät auseinander, trug dann das Reh auf eine nahegelegene Wiese und ließ es dort frei. Das Tier, das nur eine leichte Schürfwunde erlitten hatte, verschwand in Richtung Kühgrund. (umü)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.