Stadt stellt keinen Verkehrsspiegel auf

Zwickau.

Die Stadtverwaltung wird an der Einmündung der Tonstraße in die Äußere Schneeberger im Zwickauer Stadtteil Schedewitz keinen Verkehrsspiegel aufstellen. Das sagte Finanzbürgermeister Sebastian Lasch (SPD) auf eine Anfrage von Stadtrat Christopher Hahn (AfD). Die Anbringung eines Spiegels durch die dort ansässige Kindertagesstätte oder eine Elterninitiative sei jedoch denkbar. Lasch sagte, dass es sich bei der Einmündung nicht um einen Unfallschwerpunkt handele und Auffälligkeiten zu keiner Zeit festgestellt wurden. Da es sich bei einem Verkehrsspiegel nicht um ein Verkehrszeichen handele, könne es auch nicht von der Straßenverkehrsbehörde angeordnet werden. Hahn hatte kritisiert, dass die Sicht beim Abbiegen aus der Tonstraße durch parkende Autos stark behindert werde. (nkd)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.