Ausstellung bricht Besucherrekord

Museum im Schloss Hinterglauchau: "Weihnachten in der DDR" wird verlängert

Glauchau.

Das Museum im Schloss Hinterglauchau verzeichnet einen Besucherrekord. Wie die Stadtverwaltung am Dienstag mitteilte, übertrifft die aktuelle Weihnachtsausstellung mit 2002 Besuchern im Dezember nicht nur alle vorangegangenen Ausstellungen zum Jahreswechsel, sondern auch die große Dali-Schau im Jahr 2017 mit einem monatlichen Mittel von 1219 Besuchern. Allein am vergangenen Wochenende zählte das Museum an die 350 Besucher. Aufgrund des regen Andrangs wird die Ausstellung "Weihnachten in der DDR" bis zum 23. Februar verlängert. Sie sollte ursprünglich bis zum 2. Februar gezeigt werden. Die Ausstellung wird inhaltlich ergänzt durch die Fotoausstellung "Voll der Osten", die das Museum anlässlich des 30-jährigen Jubiläums des Mauerfalls seit 9.November 2019 zeigt. (sto)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...