Dachsanierung kann beginnen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Nachdem bereits das Dach der Turnhalle der Diesterwegschule in Werdau im Vorjahr neu eingedeckt worden ist, soll jetzt auch das Hauptgebäudes (rechts) in Angriff genommen werden. Den Beschluss dazu hat der Stadtrat im August 2019 gefasst. "Der Auftrag ist vergeben. Sobald es die Witterung zulässt, beginnen die Arbeiten. Im späten Frühjahr, abhängig von der Witterung, soll das Vorhaben der Vergangenheit angehören und dann auch die Gerüste fallen", sagt Oberbürgermeister Sören Kristensen. Die Stadt geht bei der Finanzierung in Vorkasse. Zwischen 2013 und 2016 wurde die Schule komplett saniert und dabei auch die Dächer neu eingedeckt. Seitdem steht auch das Gerüst. Kurz nach Abschluss der Arbeiten traten undichte Stellen auf. Seitdem wurden etliche Gutachten erstellt. Die Stadt und die bauausführende Firma liegen im Clinch. Wer Schuld hat und die Kosten trägt muss, muss ein Gericht entscheiden. (umü)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.