E-Mobilität: ZEV fördert Ladestationen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Zwickau.

Die Zwickauer Energieversorgung (ZEV) gewährt Haltern eines Elektroautos, die zu Hause eine Ladestation installieren wollen, unter gewissen Umständen einen Rabatt. Wie Sven Fischer von der Unternehmensentwicklung sagte, ist eine Förderung von bis zu 250 Euro möglich. Voraussetzung ist, dass die Kunden sich für eine Ladestation eines bestimmten Herstellers entscheiden und diese über die ZEV beziehen. Unabhängig von einem eventuellen Rabatt bittet der kommunale Energieversorger Fahrer von E-Autos darum, dass sie ihrer Meldepflicht für Ladepunkte auf dem heimischen Grundstück nachkommen. Versäumen viele Betroffene dies, könnte es nach Angaben der ZEV zu einer Überlastung des Niederspannungsnetzes kommen. (jop)

30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 22,49 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.